Keine 75 Tage mehr!

In weniger als 75 Tagen heißt es für mich: "Auf Wiedersehen, Deutschland", "¡Hola Perú!
Als ich letztes Jahr im August die Zusage für mein Auslandsjahr bekommen habe, habe ich nicht bedacht, dass damit so viel einhergehen würde.

Nicht nur, dass ich natürlich eine andere Versicherung abschließen muss, sondern auch Dinge wie: Vorzeitig die Weisheitszähne entfernen lassen, um Komplikationen im Ausland zu vermeiden, eine Anschaffung zweier großer Koffer, die ein so großes Fassungsvermögen haben, damit man ohne Weiteres ein Jahr im Ausland leben kann oder viele andere bürokratische Kleinigkeiten. Und das ist bei Weitem nicht alles.

Hinzu kommen die vielen Fragen, die mich beschäftigen. »Reichen deine Spanischkenntnisse für die erste Zeit und werden dich die Einwohner verstehen?«, »Wirst du gut mit den Kindern zurecht kommen?«, »Verstehst du dich mit den anderen Freiwilligen auch vor Ort noch so gut, wie im Moment?« und vor allem: »Wirst du die Höhe gut vertragen?« oder »Hast du dich gut genug vorbereitet und hast du alles bedacht?«

Mittlerweile habe ich mich schon vier Mal mit Herrn Gravenkötter und den anderen Freiwilligen in der Nähe von Osnabrück getroffen, da dort der Sitz der Organisation "Kinderhilfe Cusco - Peru e.V." ist. Trotz der vielen Fragen fiebere ich täglich dem 10.07.2013 entgegen: Der Tag, an dem ich mich in Düsseldorf in das Flugzeug setzen werde und für 355 Tage alles hinter mir lasse, was mir in Deutschland etwas bedeutet.

Ich bin mir bewusst, dass ich hin und wieder große Sehnsucht und Heimweh haben werde, doch diese wird bestimmt gestillt, wenn ich hin und wieder Post von euch bekomme:)
Ich würde mich sehr, sehr freuen!

Bis dahin.
Un cordial saludo! ♥

Herr Dr. Gravenkötter mit unserer tollen Gruppe!
Herr Dr. Gravenkötter mit unserer tollen Gruppe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0